Vor 250 Jahren wurde Alexander von Humboldt geboren. Als Nomade zwischen den Wissenschaften oder Pionier einer globalisierten Wissenschaft wird Alexander von Humboldt bezeichnet. Schon zu Lebzeiten wurde der preußische Naturforscher für sein umfassendes Gesamtwerk verehrt und für seine ausgedehnten Forschungsreisen bewundert. Das Alexander von „Humboldt – Handbuch“ (Metzler Verlag) von Ottmar Ette macht das Oeuvre Humboldts zugänglich und verankert es im Kontext des Gelehrten, Forschungsreisenden und Schriftstellers und seiner Zeit. Das umfangreiche Werk wurde im Titelthema der aktuellen „Die Zeit“ erwähnt. Hier gehts zum Artikel.